Weingut

Eva Frickes Weg zum Wein ist ungewöhnlich: Die gebürtige Bremerin hat im Rheingau ihre Heimat gefunden und führt mittlerweile ein 11 Hektar großes Weingut in Eltville.

INTERNATIONAL.
Erfahrungen auf Weingütern in Frankreich, Italien, Australien und Südafrika prägten Eva Fricke und ihre Art Wein zu machen. Unsere Weine geniessen international höchste Wertschätzung und sind bei Sterneköchen und in der Luxushotellerie zu finden. Der größte Teil unserer Weine geht in den weltweiten Export.

AUSGEZEICHNET.
Unsere Weine werden von internationalen Fachmedien regelmäßig hoch bewertet. Besondere Anerkennung wie der Aufstieg zu 4,5 F im Feinschmecker 2017/2018,  drei Trauben im Gault&Millau 2018, die Titel „Riesling Heroine 2016“ von Stuart Pigott, „Winzer-Aufsteiger des Jahres 2015“ der FAZ, „Newcomer des Jahres 2013“ durch Falstaff oder „Bestes Start-Up 2013“ durch Fine bestätigen Eva Frickes außergewöhnlichen Weg.

NATÜRLICH.
Die Besonderheiten der Lagen, die teils sehr alten Reben und die natürlichen Ereignisse machen die Weine zu dem, was sie sind. Wir verzichten auf Herbizide und Pestizide im Weinberg und arbeiten minimalistisch im Keller. Der An- und Ausbau erfolgt nach ökologischen und veganen Aspekten.

GRADLINIG.
In unseren Steilstlagen arbeiten wir fast ausschließlich von Hand, während der Lese wird mehrfach selektiert. Unser Ziel sind ausdrucksstarke Weine, die klar, puristisch und zudem konzentriert die Nuancen ins Glas bringen, die ihnen die Natur, die Lage und der Jahrgang mitgeben.

BEWAHREND.
Wein hat im Rheingau eine historische Bedeutung. Die alten Weinberge prägen die Landschaft am Rhein noch immer. Die Rekultivierung dieser alten Anlagen und die Erhaltung der Kulturlandschaft des UNESCO-Weltkulturerbes „Oberes Mittelrheintal“ ist Teil unseres ganzheitlichen Verständnisses.